Gedeon Burkhard


  • Gedeon Burkhard
Kosename:
Familienstatus: Geschieden
Alter: 47 Jahre alt
Beruf: Deutscher Schauspieler.
Geburtsname: Gedeon Burkhard
Geburtsdatum: 1969-07-03
Geburtsort: Deutschland
Größe: 178 cm
Original Haarfarbe: Braun
Ugenfarbe: Grün
Tierkreis: Krebs
Redakteure: Matamata
Bearbeitung Bild aufladen

Biografie

Filmografie

Diskografie

Gedeon Burkhard (* 3. Juli 1969 in München) ist ein deutscher Schauspieler.
 
Leben

 Seine bisher größten Erfolge hatte er Anfang der 1990er Jahre in den deutschen Kinofilmen Kleine Haie und Abgeschminkt! und als Nachfolger von Tobias Moretti als das „Herrchen“ von Kommissar Rex in der gleichnamigen Serie.
Im Jahr 1999 wurde Gedeon Burkhard für seine Rolle in Kommissar Rex als beliebtester Serienstar mit der Goldenen Romy ausgezeichnet.
Im Jahr 2001 spielte Burkhard die Rolle des Reggie in der US-Produktion Superfire – Inferno in Oregon. Im Jahr 2006 spielte er unter Regie von Peter Thorwarth die Rolle des Mischa Hahn in dem Film Goldene Zeiten. Burkhard spielte ebenfalls eine Hauptrolle in Joseph Vilsmaiers Film Der letzte Zug. In Quentin Tarantinos Film Inglourious Basterds (2009) spielt Burkhard eine Nebenrolle.
Von März 2007 bis April 2008 (bis Folge 179) war er als Kriminalhauptkommissar Chris Ritter in Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei zu sehen, wo er von Schauspieler Tom Beck als Ben Jäger abgelöst wurde.
Burkhard arbeitet auch als Synchronsprecher und lieh seine Stimme unter anderem Keanu Reeves (Eine verrückte Reise durch die Nacht) und Joaquin Phoenix (Signs – Zeichen, The Master).
Ab dem 26. Februar 2011 nahm Gedeon Burkhard mit seiner Tanzpartnerin Samanta Togni bei "Ballando con le stelle" teil, der italienischen Ausgabe von Let's Dance, die im Programm von Rai 1 lief, und erreichte den 5. Platz.
Im internationalen Spielfilm Die Geliebte des Teufels des tschechischen Regisseurs Filip Renč über das Leben der kontroversen tschechischen Schauspieldiva Lída Baarová und deren Beziehung mit Joseph Goebbels spielt Burkhard eine der Hauptrollen, den deutschen Schauspieler und UFA-Star Gustav Fröhlich. Der Film wurde von April bis Juni 2015 überwiegend in der Tschechischen Republik gedreht, und feiert seine Weltpremiere im Januar 2016 in Prag.
 
Privatleben

 Zwei der Urgroßväter Burkhards sind der Schauspieler Alexander Moissi sowie der Schriftsteller Walter von Molo. Auch seine Mutter Elisabeth von Molo ist Schauspielerin. Burkhard war 1996 für drei Monate verheiratet. Mit seiner früheren Freundin Filomena Iannacone hat er eine Tochter.
 
de.wikipedia.org
 
Auszeichnungen
 
Awards Circuit Community Awards
 
2009
Won
ACCA
Best Cast Ensemble
Inglourious Basterds (2009)
Shared with:
Brad Pitt
Christoph Waltz
Mélanie Laurent
Eli Roth
Diane Kruger
B.J. Novak
Mike Myers
Michael Fassbender
Daniel Brühl
Til Schweiger
Denis Ménochet
 
Bavarian Film Awards
 
1993
Won
Bavarian Film Award
Best Actor (Darstellerpreis)
Kleine Haie (1992)
 
Romy Gala, Austria
 
1999
Won
Romy
Favorite Actor/Actress in a Series (Beliebtester Serienstar)
Kommissar Rex (1994)

imdb.com

1981: Tante Maria
1982: Blut und Ehre – Jugend unter Hitler
1983: Nordlichter
1987: Leere Welt (Regie: Wolfgang Panzer, Kamera: Joseph Vilsmaier)
1988: Der Passagier – Welcome To Germany (Regie: Thomas Brasch)
1988: Der Fahnder – Hendriks Alleingang
1989: Forsthaus Falkenau
1990: The new Advantures of Black Beauty
1990: Dornröschen
1990: New Adventures of Black Beauty (englische TV Serie)
1992: Náhrdelník – tschechische TV Serie
1992: Kleine Haie
1993: Sommerliebe
1993: Abgeschminkt!
1993: Mein Mann ist mein Hobby
1995: Ein Fall für Zwei
1995: Allein gegen die Mafia (7. Staffel)
1996: Das Traumschiff – Sydney
1996: Polizeiruf 110
1998–2001: Kommissar Rex
2003: Das bisschen Haushalt
2004: Der Wunschbaum (TV)
2005: Eine Liebe in Venedig
2005: SOKO Leipzig
2006: Goldene Zeiten
2006: Der letzte Zug
2007–2008: Alarm für Cobra 11
2009 Inglourious Basterds (USA)
2009 So ein Schlamassel
2010: Inga Lindström – Millionäre küsst man nicht
2011: Caccia al re – La narcotici
2011: Wunderkinder- Boris Brodsky
2012: Ludwig II.
2013: Ohne Gnade
2013: Kokowääh 2
2013: Inga Lindström – Wer, wenn nicht Du
2013: SOKO Wismar - Der Prozess (Teil3)
2013: Notruf Hafenkante - Party-Crasher
2014: Rosamunde Pilcher: Mein unbekanntes Herz
2014: Tränen der Sextner Dolomiten 

de.wikipedia.org

Knax - Spuk Und Trug ‎(Cass) - (1984).

Gedeon Burkhard Blider


  • Gedeon Burkhard Bild 1
  • Gedeon Burkhard Bild 2
  • Gedeon Burkhard Bild 3
  • Gedeon Burkhard Bild 4
  • Gedeon Burkhard Bild 5
  • Gedeon Burkhard Bild 6
  • Gedeon Burkhard Bild 7
  • Gedeon Burkhard Bild 8
  • Gedeon Burkhard Bild 9
  • Gedeon Burkhard Bild 10
  • Gedeon Burkhard Bild 11

Geben Sie Ihre Meinung über die star:

Um Kommentar schreiben zu können, folgen Sie bitte diese Grundregeln:
  • Senden Sie keine Spam.
  • Euer Kommentar muss zivilisiert werden, leicht zu verstehen, andere nicht zu kümmern.
Registrieren Sie sich kostenlos, um einen Kommentar über den star zu schreiben! Hier klicken um den eigenen Usernamen zu registrieren!

Alle Kommentare:

Matamata képe
Beiträge: 68
Lage:

1 0 Matamata schrieb diese Meinung 2015-10-13 18:23:

Burkhard arbeitet auch als Synchronsprecher und lieh seine Stimme unter anderem Keanu Reeves (Eine verrückte Reise durch die Nacht) und Joaquin Phoenix (Signs – Zeichen, The Master).



1 0



Sie müssen angemeldet sein, um diese Funktion zu verwenden!

×